Action pur beim Familienspielefest der WVP

Emilia und Adam bekamen für ihr Mitmachen beim Spielefest eine Urkunde als Auszeichnung.

Spiel und jede Menge Spaß war das Motto beim Familienspielefest der Waidhofner Volkspartei am vergangen Samstag. In Kooperation mit der Sportunion Waidhofen, dem SG Waidhofen, dem Roten Kreuz sowie der JVP wurden am Kunstrasenplatz Zell rund 20 Stationen aufgebaut, die zum aktiven Mitmachen einluden. „Wir freuen uns, dass so viele Familien unserer Einladung gefolgt sind und gemeinsam mit uns einen lustigen kurzweiligen Nachmittag verbracht haben“, freut sich Bürgermeister Mag. Werner Krammer über das gelungene Familienspielefest. Für alle Besucher wurde an diesem Nachmittag etwas geboten: Während sich die Eltern bzw. die größeren Besucher ein Match im Bubble Soccer lieferten, tobten sich die jüngeren Gäste in der Hüpfburg aus oder versuchten ihr Geschick beim Basketball, Tischtennis, Singen, Malen, Volleyball oder bei einer der zahlreichen Bewegungsspielen der Sportunion. Die einen oder anderen grillten auch gemeinsam mit Erich Haslinger Stanglbrot am offenen Feuer und ließen diese sich bei herrlichem Sommerwetter gut schmecken. So manche Eltern waren auch sichtlich verwundert und erschrocken über die übel aussehenden Wunden ihrer Kinder, die das Team des Roten Kreuzes wirklichkeitsgetreu geschminkt hat. Ein besonderes Highlight war natürlich auch die Wasserbombenschlacht, die für angenehme Abkühlung zwischendurch sorgte. Karl Berger führte an diesem Nachmittag durch das Programm und machte mit seiner witzigen Moderation auch die etwas schüchternen Gäste neugierig auf die zahlreichen Spielestationen. Als Dankeschön fürs Kommen und Mitmachen erhielt jedes Kind eine Urkunde sowie einen Gasluftballon. „Es freut uns, dass sich so viele Vereine und freiwillige Helfer bereit erklärt haben, gemeinsam mit uns dieses Fest zu organisieren und mit ihrem freiwilligen Engagement wesentlich zum Gelingen beigetragen haben“, bedankt sich BGM Krammer und freut sich über den großartigen Erfolg.